Mag. rer. nat. Regina Pitscheneder:
"Die fröhliche homöopathische Hausapotheke". Ein Sachbuch, das Fachwissen humorvoll und spannend erklärt. (Siehe das weiter unten stehende Inhaltsverzeichnis!) 274 DIN A4-Seiten (25.- plus Postporto 2,75), per Postversand bestellbar unter:
regina@bachbluetenpraxis.at

Das Standard-Nachschlagwerk für jede Familie, für alle Heil- und Pflegeberufe, Medizinstudenten, Therapeuten und Hebammen, mit umfangreichen Hintergrundinformationen.
Hilfestellung zur Selbstwirksamkeit bei Erkrankungen, zur Gesundheitsförderung und Immunstärkung. Vom Baby bis zum Opapa!
Denn altes Heilwissen darf nicht verloren gehen.

Dieses Buch vermittelt Ihnen das nötige Wissen, um eigenverantwortlich und kompetent zu Ihrer Gesundheit und Immunstärkung beitragen zu können.

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.“ - Unser Allernächster ist unser Körper!
(Es gibt Männer, die kennen das Innenleben ihres Autos besser als ihren Körper 
???? )

INHALTSVERZEICHNIS (Teil 1: Allgemeinwissen, Teil 2: Mittelbeschreibungen):

VORWORT 1
GESCHICHTE DER HOMÖOPATHIE 6
GRUNDSÄTZLICHE ASPEKTE VON KRANKHEIT UND GESUNDHEIT 7
Psychohygiene 7
Die „Hering´schen Regeln“ eines Heilungsverlaufs 11
PSYCHOSOMATIK 12
Liebe, Respekt und Wertschätzung für unseren Körper 14
HOMÖOPATHIE – WAS IST DAS? 18
Was bedeutet „Homöopathie“? Was ist ein homöopathisches Mittel? 18
DR. SAMUEL HAHNEMANN, ERFINDER DER HOMÖOPATHIE 21
Entwicklung homöopathischer Heilmittel 25
„Arzneimittelprüfung:“ Das Finden einer homöopathischen Arznei 26
Mutige Selbstversuche Dr. Hahnemanns 29
Zubereitung homöopathischer Arzneimittel 30
Potenzierung 32
Auswahl der passenden Potenz 35
Einnahmehinweise und Dosierung 36
Häufigkeit der Mitteleinnahme 39
Behandlungsdauer 40
Erstreaktion, Erstverschlimmerung, Sekundenphänomen
Aufbewahrung homöopathischer Arzneien 41
Haltbarkeit homöopathischer Arzneien 41
Homöopathische Monosubstanzen, Komplexmittel, Konstitutionsmittel 42
Wie finde ich das passende homöopathische Mittel? 43
Kann man homöopathische Arzneien miteinander kombinieren? 45
NOSODEN IN DER HOMÖOPATHIE 46
Dr. Edward Bach (1886-1936): Entdecker und Entwickler der Bachblüten 47
Biografie von Dr. Edward Bach 47
Doppelgabe 53
Die wichtigsten Nosoden: 53
Covid-19 Vorbeugung 54
Covid-19-Nosode 54
HOMÖOPATHIE UND EPIDEMIEN 56
SELBSTHEILUNGSMECHANISMEN UNSERES ORGANISMUS 58
Fieber und Fieberkrampf 60
Entzündungen: Welcher Zweck steckt dahinter? 63
Was ist Eiter? Wodurch entsteht eine Eiterung? 64
ANTIBIOTIKA UND IHR WIRKUNGSMECHANISMUS MIASMA UND CHRONISCHE KRANKHEITEN 67
Was ist das, ein Miasma? 67
Psorisches Miasma 68
Sykotisches Miasma 69
Syphilitisches Miasma 70
Tuberkulinisches Miasma 70
Carcinogenes Miasma 71
Lepröses Miasma 72
IMMUNSYSTEM STÄRKEN 73
Glückshormone 73
Mikrobiom und Darmgesundheit 73
Darm-Hirn-Achse und psychische Erkrankungen 75
ERNÄHRUNGSTIPPS FÜR EIN STARKES IMMUNSYSTEM 76
Allgemein immunstärkende Ernährung 76
Lebensnotwendige Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme
Nahrungs-Ergänzungsmittel, Zusatzstoffe 78
„Superfood“ (aus einheimischen Lebensmitteln) 78
Gewürze und Kräuter 80
Freie Radikale und oxidativer Stress 81
Freie Radikale: Was man dagegen tun kann 81
Radikalfänger und Antioxidantien 82
Sirtuine-Enzyme („Wunder-Enzyme“) 83
Intervallfasten 83
Fasten – aber richtig! 83
Autophagie 83
Sirtuin-hältige, zellverjüngende Lebensmittel 84
Spermidin (Schlankmacher und Verjüngung) 85
Spermidin und Covid-19 85
Spermidin-hältige Lebensmittel (Schlankmacher und Alterungsbremse) 86
Circadianrhythmus 86
Klassische Nahrungsgifte 86
Basen und Säuren in den Nahrungsmitteln 86
Basenspender (die besten Lebensmittel für unseren Organismus) 87
Basenbildner 87
Neutrale Nahrungsmittel (im Säure-Basen-Gleichgewicht)
Säurespender 88
Säurebildner 88
Mikrowellenherd 88
Autoimmunerkrankungen 88
Schwächung des Immunsystems 89
Ubichinon und Ubichinol: Energiespender! 89
Mangelzustände 89
Übergewicht: Viszerales Fett (Bauchfett) versus Unterhautfett
Essgier (Naschsucht, Binge-Eating, „Carving“) 91
Lebenswichtige Öle und Fette 91
Lebenswichtige Sekundärstoffe 92
Cannabis 92
Cannabidiol (CBD) 92
Ernährung zur Immunsteigerung 92
Natürliche „Medikamente“ als Nahrungsmittel 93
Vegetarische Ernährung 93
Zusätzliche Stärkung des Immunsystems 94
ENERGIE-MERIDIANE 95
BERÜHMTE ÄRZTE UND PIONIERE DER HEILKUNST
Paracelsus 97
Dr. Constantin Hering 97
BACHBLÜTEN: WAS SIND BACHBLÜTEN? 98
Dr. Edward Bach (1886-1936): Entdecker und Entwickler der Bachblüten 98
Mischungskriterien für Bachblütenmischungen 98
Das Schienensystem der Bachblüten 98
Herstellung und Anwendung der Bachblüten 101
Augentropfen mit Bachblüten 102
HOMÖOPATHISCHE MITTEL: BESCHREIBUNG, ANWENDUNG, EINSATZ-BEREICHE 103
Erkältung, Grippe, grippaler Infekt, Covid-19-Symptome
Vorbeugende Maßnahmen gegen Erkältungen in Grippezeiten
Homöopathische Arzneien bei Erkältungen 103
Fieberkrampf 104
ATEMWEGE 106
Husten, Bronchitis, Covid-19 106
Homöopathische Arzneien bei Husten, Bronchitis, Covid-19
Trockener Husten 106
Schleimhusten und Keuchhusten 107
Lockerer, rasselnder Schleimhusten 108
Corona-Viren, Covid-19 109
Homöopathische Arzneien bei Atemnot durch Covid-19
Heilpflanzen (Phytotherapie) bei Covid-19 110
Schnupfen 111
Säuglingsschnupfen 112
Angina, Mandelentzündung, Rachenentzündung, Polypen, Heiserkeit 112
Polypen (Rachenmandel-Vergrößerung) 114
Heiserkeit, Stimmschwäche bei Sprechern, Sängern, Vielrednern (z. B. Lehrer) 114
Sinusitis (Stirnhöhlen- und Nebenhöhlenentzündung) 115
Eiterungen, eitrige Prozesse 116
BEWEGUNGSAPPARAT 117
Knochen, Muskeln, Gelenkbeschwerden 117
Sehnenscheidenentzündung (Tendovaginitis) 118
Tennisarm (Ellbogenentzündung, Epicondylitis) 119
Hexenschuss 119
Fersensporn 120
Rheuma 121
Gicht 121
Ödem, Lipödem, Lymphödem 121
Lähmungserscheinungen 122
Muskelkrämpfe 122
Schluckauf (Singultus, österreichisch „Schnackerlstoßen“)
UNFÄLLE, VERLETZUNGEN 124
Unfallschock 124
Blutungen 124
Verletzung durch Sturz (Erschütterung) 125
Tetanus (Wundstarrkrampf) 126
Tetanusprophylaxe 127
Salben und Tinkturen bei Verletzungen 127
Knorpelschäden, Knorpelschwund 127
Knochenbrüche 128
Wirbelsäuleverletzungen 128
Knochenhautverletzung (Periostverletzung) 128
Verletzungen der Sehnen, Bänder, Muskeln 129
Muskelkater 129
Muskelkrampf 129
Schnittverletzungen 129
Rissquetschwunden, Bisswunden 130
Bisswunden 130
Schürfwunden 130
Blutvergiftung 131
Stichwunden, Splitterverletzungen, eingedrungene Fremdkörper 131
Eitrige Wunden 132
Kopfverletzungen, Gehirnerschütterung, Schädelbasisbruch, Schleudertrauma 132
Platzwunden 133
Verstauchungen, Verrenkungen, Quetschwunden 133
Homöopathische Vorgehensweise bei Verstauchungen und Verrenkungen: 134
Nachbehandlung: 134
Nervenverletzungen 134
Verletzung von Weichteilen 134
Dekubitus (Wundliegen) 134
Verletzungen der Brust und Brustdrüse 135
Genitalverletzungen 135
Augenverletzungen 135
Verbrennung, Verbrühung, Sonnenbrand, Stromschlag, Blitzschlag 135
„Baumwollimplantat-Methode“ bei Verbrennungen 136
Verbrennung der Zunge und Mundschleimhaut 137
Sonnenbrand 137
Elektrischer Schlag, Blitzschlag 137
Erfrierungen 137
Bluterguss (Hämatom) 138
OPERATIONEN 139
Operationsvorbereitung 139
Nachbehandlung nach Operationen 139
Narkosenachbehandlung 139
INSEKTEN 140
Gelsen, Bienen, Wespen, Zecken, Läuse, Würmer 140
Tetanusprophylaxe 140
Vorbeugung gegen Gelsenstiche oder Zeckenbisse 140
Malariaprophylaxe 140
Bienen-, Wespen- u. Hornissenstiche 141
Bienenallergie, anaphylaktischer Schock 141
Insekten im Ohr 142
Zeckenbisse (FSME, Borreliose) 142
Borreliose: 143
akute Borreliose 143
Chronische Borreliose 144
Prophylaktischer Schutz vor Krankheiten, die von Zecken übertragen werden 144
Läusebehandlung (Kopfläuse, Filzläuse) 145
Kleiderläuse 145
Läuse im Genitalbereich 145
Flöhe 145
Grasmilben 145
Krätze (Kratzmilbe, Skabies) 146
SCHLAGANFALL (apoplektischer Insult) 147
TUMORE (Krebs, Geschwüre, Knotenbildung) 148
Krebs 148
Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür (Ulcus) 149
MULTIPLE SKLEROSE 150
AUGENERKRANKUNGEN 151
Augenentzündung, Bindehautentzündung (Conjunctivitis)
Tränengangverengung (Atresie) 152
HAUT UND HAARE 153
Allgemeines zu chronischen, rezidivierenden Erkrankungen
Hautausschläge, Ekzeme 153
Warzen 155
Viruswarzen 155
Akne 156
Homöopathische Kur bei Akne 156
Neurodermitis und Schuppenflechte (Psoriasis) 156
Haarprobleme, Haarausfall, Kopfschuppen 157
Diffuser Haarausfall (allgemeiner Haarausfall) 157
Kreisrunder Haarausfall (Alopecia areata) 159
Kopfschuppen 159
ALLERGIEN, HEUSCHNUPFEN, ASTHMA 160
Asthma und Nosoden 161
Akuter Asthma-Anfall 161
Allergisches Asthma 161
SCHILDDRÜSE 162
Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) 162
Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) 162
KNOCHENENTKALKUNG, OSTEOPOROSE 163
MAGEN, DARM, LEBER, GALLE, NIERE 165
Magenverstimmung, Magen-Darm-Beschwerden 165
Sodbrennen 166
Stuhlverstopfung (Obstipation) 167
Wurmbefall 168
Vergiftungen 168
Koliken (Bauchkolik, Nierenkolik, Gallenkolik) 169
Blinddarmreizung, Blinddarmentzündung (Appendicitis)
Lebererkrankungen, Hepatitis, Fettleber 170
Gallensteine, Gallenkolik 171
Nierenbeckenentzündung (Nephritis) 172
Nierenkolik 172
Bauchspeicheldrüse, Diabetes mellitus 173
Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pancreatitis) 173
Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2 173
Homöopathische Mittel zur Unterstützung bei Diabetes 174
HARNBLASE 175
Blasenentzündung 175
Blasenschwäche, Harnverlust, unfreiwilliger Harnabgang (Inkontinenz) 176
HERZ, KREISLAUF, DURCHBLUTUNGSSTÖRUNG, VENENPROBLEME 177
Herzinfarkt 177
Angina pectoris, Herzanfall 177
Herzschwäche, Kreislaufschwäche 178
Arteriosklerose, arterielle Durchblutungsstörung 178
Aneurysma 179
Kreislaufschwäche, niedriger Blutdruck (Hypotonie) 179
Ständig kalte Hände und Füße 180
Bluthochdruck (Hypertonie) 180
Krampfadern (Varizen) 181
Hämorrhoiden 182
Unterschenkelgeschwür (Ulcus cruris, „offener Fuß“) 182
SONNENSTICH 184
FIEBERBLASEN, HERPES (labialis, facialis, genitalis, Gürtelrose) 186
SCHWINDEL, REISEKRANKHEIT, REISEÜBELKEIT, SEEKRANKHEIT 187
Übelkeit, Erbrechen 187
Seekrankheit 187
Höhenkrankheit 187
Schwindelgefühl 187
SCHMERZMITTEL 188
Neuralgien (Nervenschmerzen) 188
Ischiasschmerz, Brachialisschmerz 189
Ohrenschmerzen (Mittelohrentzündung, Otitis media) 190
Kopfschmerzen und Migräne 192
Nackenschmerzen, Verspannungen 193
Gesichtsschmerzen, Trigeminusneuralgie, Zahnschmerzen
Kieferschmerzen 194
MUND UND ZÄHNE 195
Zahnschmerzen 195
Zahnfleischentzündungen (Gingivitis), Zahnfleischbluten, Parodontose 197
Mundschleimhautentzündung (Stomatitis), Aphthen 197
Mundhygiene 198
Angst vor dem Zahnarzt 198
Zahnungsschmerzen bei Säuglingen, Zahnprobleme und Karies bei Kindern 199
Kariesvorbeugung 199
Fluor für die Zähne auf natürliche Weise 200
Karies bei Säuglingen und Kleinkindern 200
MÄNNLICHE GESCHLECHTSORGANE 202
Hodenentzündung 202
Erektionsstörung, Erektile Dysfunktion 202
Prostatavergrößerung (Prostata-Adenom) 202
WEIBLICHE GESCHLECHTSORGANE 204
Wechselbeschwerden (Menopause) 204
Regelblutung Probleme 204
Prämenstruelles Syndrom (PMS), Stimmungsschwankungen
Ovaritis (Eierstockentzündung), Myom (Muskelverdickung der Gebärmutterwand) 206
Scheidenpilz (Vaginalpilz) 206
SEELISCHE SYMPTOME, ERSCHÖPFUNG, DEPRESSION, BURN OUT 208
Chronische seelische und geistige Erschöpfung, Burn-out-Syndrom 208
Ohnmachtsneigung 210
SCHLAFSTÖRUNGEN 212
ZENTRALNERVENSYSTEM: DEMENZ, ALZHEIMER, EPILEPSIE 213
Demenz, Alzheimer-Erkrankung 213
Epilepsie 213
SCHWANGERSCHAFT, GEBURT, STILLEN 214
Wird´s ein Mädchen oder Bub? 214
Ernährungshinweise für Schwangere 215
Schwangerschaftsdiabetes 216
Ultraschalluntersuchungen 216
Übelkeit, Erbrechen (Emesis gravidarum), Venenprobleme
Geburtsvorbereitung mit Homöopathie 218
Steißlage, Querlage 218
Rigider (harter, starrer) Muttermund 218
Plazentaretention 220
Dammriss vermeiden 220
Nabelschnur 220
Nachbehandlung für Mutter und Kind nach der Entbindung
Nabelpflege 221
Nachwehen 221
Milcheinschuss, Milchfieber 222
Brustwarzeneinrisse beim Stillen 222
Brustentzündung (Mastitis) 222
Milchmangel, Ausbleiben der Milch 223
Rezept für Milchbildungskugeln 224
SÄUGLINGE, KLEINKINDER 225
Neugeborenengelbsucht (Ikterus neonatorum) 225
Windelausschlag bei Babys 225
Soor, Milchschorf 225
Schreikinder, Blähungen, Schlafstörungen bei Babys 225
Milchunverträglichkeit, Verweigerung der Brust 227
Ernährung des Säuglings beim Abstillen 228
Zahnen bei Kindern, Zahnungsbeschwerden 228
Säuglingsschnupfen 229
KINDERGARTENKINDER, SCHULKINDER 230
Konzentrationsfähigkeit und Körperwachstum 230
Mobbing, Schocks 230
ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom)
Legasthenie (Leseschwäche) und Dyskalkulie (Rechenschwäche): 231
Bettnässen 231
Kinder und Medienkonsum: „Digitale Demenz“ 232
KINDER UND KINDERKRANKHEITEN 234
Vorbeugung gegen Ansteckungsgefahr von Kinderkrankheiten
Nosoden bei Kinderkrankheiten 235
Behandlung eines kranken Kindes 236
Dreitagefieber 236
Pfeiffersches Drüsenfieber 237
KLASSISCHE KINDERKRANKHEITEN 238
Scharlach 238
Masern 240
Windpocken (Schafblattern) 242
Mumps 244
Röteln 245
Ringelröteln 246
IMPFUNGEN 247
Impffolgen, Impfschäden, homöopathische Immunstärkung
Herstellung von Impfstoffen 247
Schwächung des Immunsystems durch Impfungen 247
Voraussetzung für eine Impfung 250
Homöopathischer Schutz vor Impfschäden 250
Impfberatung und Infos für interessierte Eltern 251
Tragische Beispiele für Impfschäden 252
Häufigste Impfschäden 254
„Mehrfachimpfung“ 254
Homöopathische Hilfe bei Schwächung und Schäden nach Mehrfachimpfung 254
Homöopathische Immunstärkung (prophylaktisch) 255
Homöopathische Scharlachprophylaxe 255
Impfschäden nach TBC-Impfung (Tuberkulose) 255
Impfschäden nach Diphterie-Impfung 255
Homöopathie gegen Schäden nach Diphterie-Impfung 256
Impfschäden nach Röteln-Impfung 256
Rötelinfektion während der Schwangerschaft 256
Impfschäden nach Keuchhusten-Impfung (Pertussis-Impfung) 256
Homöopathische Keuchhustenprophylaxe 256
Impfschäden nach Kinderlähmungs-Impfung 256
Homöopathische Behandlung bei Kinderlähmung 257
Homöopathische Prophylaxe gegen Kinderlähmung 257
Impfschäden nach Masern-Impfung 257
Impfschäden nach Masern-Mumps-Röteln-Impfung (MMR, Dreifach-Impfung) 257
Prophylaxe gegen Masern, Mumps, Windpocken (Schafblattern) und Scharlach 257
RADIOAKTIVITÄT (radioaktive Strahlung nach Reaktorunfällen) 259
Verhalten nach einem Reaktorunfall 259
Homöopathische Unterstützung bei Radioaktivität 260
ZUSAMMENSTELLUNG EINER HOMÖOPATHISCHEN HAUSAPOTHEKE 262
Grundausstattung einer homöopathischen Hausapotheke
Tinkturen: 262
Globuli: 262
NACHWORT 264
Alles ist Schwingung, alles ist mit allem in Resonanz 264
Formular: Ärztliche Haftungserklärung bei Impfschäden
QUELLENVERZEICHNIS & LITERATUREMPFEHLUNGEN
LEERBLÄTTER FÜR EIGENE NOTIZEN

Mag. rer. nat. Regina Pitscheneder, geb. 1959, Naturwissenschafterin, Diplompsychologin, Energetikerin, Familienaufstellungsleiterin mit freier Bachblüten- und Familienstellenpraxis, Homöopathie-Ausbildung: 6 Jahre Intensiv-Ausbildung bei Dr. Johannes Loibner (während meines Medizinstudiums durfte ich als Praktikantin in seiner Praxis assistieren und an seinen Patientengesprächen teilnehmen), Homöopathie-Seminare bei Dr. Klaus Bielau und Dr. Rohrer, Homöopathie-Ringvorlesung an der Medizinischen Universität Graz, Praktikum an der Sigmund Freud Klinik Graz (Psychiatrie), Mitarbeit an einer Homöopathie-Studie im psychiatrischen Bereich (als Assistentin von Dr. Lasser), Studium der Gesichteten Homöopathischen Arzneimittellehre von Mezger sowie der Homöopathischen Hausapotheke nach Ravi Roy, Neue Homöopathie nach Erich Körbler, Bachblütenausbildung nach Schienen- und Meridiansystem bei Helmut Wild., Rückführungsausbildung, Hypnose-Ausbildung, Channeling- und Aura-Reading-Ausbildung, Mitglied des Internationalen Vereins für naturheilkundliche Berufe. 5 Kinder, 7 Enkelkinder (Status 2020).




Mag. rer. nat. Regina Pitscheneder
Diplompsychologin


Mit mir Kontakt aufnehmen

Website durchsuchen