„Bachblütentherapie“- Grundausbildung für Anfänger

zur Selbstanwendung im Familien- und Bekanntenkreis
nach Schienen- u. Meridiansystem

Intensivkurs (1 Abend).  Keinerlei Vorkenntnisse nötig!

„Bachblüten“ sind Blütenessenzen verschiedener Pflanzen, deren kraftvolle energetische Wirkung von Dr. Bach (geb. 1886) entdeckt und erforscht wurde. Bachblüten dienen der Auflösung negativer Gefühle, der Wiederherstellung und Festigung des seelischen Gleichgewichts und der psychischen Leistungsfähigkeit, indem sie Blockaden in den entsprechenden Energiemeridianen und Chakren auflösen und die Schwingungen des Emotionalkörpers (Astralkörpers) harmonisieren. Interessant ist der Zusammenhang der physischen mit den feinstofflichen Ebenen. Anhand eventuell vorhandener körperlicher Beschwerden kann man Rückschlüsse ziehen, wo sich Blockaden im energetischen System befinden. Daher unterstützen diese Blütenessenzen auch die Heilung von körperlichen Beschwerden, besonders von chronischen Erkrankungen (Rheuma, Allergien...). Jede Erkrankung hat auch einen seelischen oder energetischen Hintergrund hat. es heißt ja auch, "Was kränkt, macht krank!“, oder nach einem bekannten HNO-Facharzt: „Ohne Bachblüten sind Allergien nicht heilbar.“  Blütenessenzen können je nach Bedarf alleine für sich angewendet werden, ergänzen sich aber auch wunderbar mit allen anderen Therapieformen und steigern  deren Wirksamkeit. Sie tun jedem Menschen gut, vom Baby bis zum Opapa.

Eine Bachblütentherapie ersetzt keinen Arztbesuch.

 

Bewährte Indikationen für Bachblüten:

 

Ängste, Panikattacken, Depression, Bettnässen, Trennungsschmerz (durch Scheidung, Tod, Heimweh), Streß, Versagensängste, Gedanken nicht abschalten können, Kummer, Beziehungsprobleme, Entscheidungsunfähigkeit, Anpassungsprobleme (neue Situationen), Mobbing am Arbeitsplatz, Liebeskummer, Erschöpfung, ständige Überforderung, Nervosität, Konzentrationsprobleme, Lernschwierigkeiten, Reizbarkeit, mangelnde Ausdauer, Schlafprobleme Suchtverhalten, mangelndes Durchsetzungsvermögen, Einsamkeitsgefühl, Überbesorgtheit, innere Leere, geringes Selbstvertrauen, ständiges Negativdenken (Grübeln), Unsicherheit, Entspannungsunfähigkeit, Zwangsgedanken (z. B. Zählzwang), Zwangsverhalten (z.B. Waschzwang, Kontrollzwang, Putzfimmel), Unsicherheit, Schuldgefühle, Hilflosigkeitsgefühl, Schockerlebnisse, Mißbrauchserfahrungen, Schüchternheit, Hoffnungslosigkeit, Prüfungsangst, Eßstörungen (Bulimie, Eßsucht, Appetitlosigkeit), posttraumatische Belastungsstörungen (nach schlimmen Erlebnissen, auch wenn sie schon lange zurückliegen; z.B. Unfall, schwierige Geburt, Vergewaltigung), Höhenangst (Phobien), Pensionsschock, Nicht - loslassen - Können (von Kindern oder Partner), kindliche Verhaltensauffälligkeiten bzw. Verhaltensstörungen, Alpträume, ...oder wenn Sie sich einfach (endlich) wieder einmal so richtig wohl fühlen wollen!

 

Sie können die Anwendung der Bachblüten in diesem Grundkurs in leicht verständlicher Form erlernen und bereits am nächsten Tag die Blütenessenzen bei sich selbst und Ihren Angehörigen anwenden. Für Kinder sind sie in der heutigen Zeit eine große Hilfe, um mit Leistungsdruck und Reizüberflutung besser zurechtzukommen. Für Erwachsene sind sie das beste Mittel, um Stress aufzulösen. Auch Tiere und Zimmerpflanzen sprechen vorzüglich auf Blütenessenzen an. Dieser Intensivkurs ist auch als Grundausbildung für die gewerbliche Bachblütenberatung geeignet!

 

Keinerlei Vorkenntnisse nötig, nur Interesse an natürlichen Methoden! 

Ort:         Hütters Gasthaus, Thondorf bei Graz, Bundesstraße 10

Kosten:  48.- (inkl. ausführliche Unterlagen und Abgaben)

Termin:  DO, 8. April 2010, 17 h

 

Bitte Kugelschreiber und Hausschuhe mitbringen! Kleine Imbisse und Getränke stehen zu Ihrer freien Verfügung bereit.

Falls Sie jemand mitbringen möchten: Interessierte TeilnehmerInnen sind herzlich willkommen!

 

Information und Anmeldung:

Tel.  0 66 4 / 15 22 319 oder e-mail: regina(at)bachbluetenpraxis.at

Einzelberatungen: jederzeit nach tel. Terminvereinbarung möglich 

 

ACHTUNG: Möchten Sie in Ihrem Heimatort für Ihren Bekanntenkreis oder für einen Verein einen Bachblütenkurs organisieren? Wenn Sie in Ihrem Bekanntenkreis weitere Interessierte finden (mindestens 10 TeilnehmerInnen) und sich um einen geeigneten Raum kümmern (z.B. Gasthaus-Extrazimmer), dann ist für Sie als OrganisatorIn der Kursbesuch kostenlos, und zusätzlich erhalten Sie pro TeilnehmerIn je E 8.- als Aufwandsentschädigung für Ihre Mühe.

 

Kursdauer:           ca. 4 - 5  Stunden

Ort und Termin: nach Vereinbarung

Kursbeitrag:       E 48.- pro Person (inkl. ausführliche Kursunterlagen und Fahrtspesen)

 

Für Vereine und  Organisationen sind kostenlose Vorträge (Informationsabende) über die Bachblütentherapie  in Ihrem Heimatort möglich!


Mag. rer. nat. Regina Pitscheneder
Diplompsychologin


Mit mir Kontakt aufnehmen

Website durchsuchen